TRADE-REX Interview mit vaamo

vaamo stellt sich in kurzen Worten einmal vor!

vaamo hat seinen Sitz in Frankfurt am Main und ist seit November 2016 ein BaFin-lizensierter digitaler Vermögensverwalter. Unser Lösungsansatz zum Thema Geldanlage und Vermögensaufbau basiert im Wesentlichen auf drei Kriterien: professionell, unabhängig und kostengünstig.

Herzstück unserer Dienstleistung ist dabei unser Anlageassistent. Dieser ermittelt individuell für jeden Kunden eine Risikotragfähigkeit und Risikopräferenz. Diese Informationen bilden das Fundament eines individuell zugeschnittenes Portfolios für jeden Kunden. Wir verwenden hierbei einen passiven Strategieansatz. Das bedeutet, dass sich unsere Portfolios vollständig aus ETFs und Indexfonds zusammensetzen und damit nicht auf die Entwicklung einzelner Aktien spekulieren. Dabei dient uns ein striktes wissenschaftliches Konzept als Regelwerk.

Anmeldung, Depoteröffnung und die letztendliche Verwaltung des Portfolios beruht zu 100 % auf einem digitalen Ansatz. Dieser Prozess ermöglicht uns einen erheblichen Kostenvorteil gegenüber aktiven Vermögensverwaltern, der an unsere Kunden direkt weitergegeben wird. Alle ETFs wählen wir komplett eigenständig am Markt aus. Diese Unabhängigkeit ermöglicht es uns jederzeit Veränderungen durchzuführen, wie zum Beispiel den Anbieter zu tauschen oder neue ETFs zu integrieren.

TRADE-REX

vaamo

vaamo interview

 
TRADE-REX: Ist vaamo auch eine Plattform für Aktien und Börsen unerfahrene?
 
vaamo: „vaamo´s Benutzeroberfläche sollte auch Finanzunerfahrenen die Möglichkeit bieten sich über das Produkt verständlich zu informieren. Dennoch stellen wir auch komplexere Sachverhalte dar. Eigens dafür gibt es die vaamo-Academy. Diese betreibt unseren Finanzblog, der zu aktuellen Themen informiert, und führt regelmäßig Webinare durch, bei denen sich Kunden über neue Veränderungen aber auch Grundlagen informieren können.
 TRADE-REX: Welche Veränderungen hat vaamo im letzten Jahr erlebt und welche Auswirkungen erlebt davon der Kunde?
 
vaamo: „Genau vor einem Jahr wurden wir zum BaFin-lizensierten Vermögensverwalter. Das ermöglicht uns die Portfolien unserer Kunden nun noch umfangreicher managen zu können. Beispielsweise führen wir ein tägliches Rebalancing durch. Damit können wir künftig unkomplizierter und flexibler ETFs austauschen. Zusätzlich wurde unsere Website in den letzten Monaten umstrukturiert und umgestaltet. Nutzer sollen dadurch tiefgehender aber dennoch übersichtlich über unser Produkt informiert werden können.
TRADE-REX: In welchen Aspekten sieht sich vaamo anderen Robo-Advisor-Anbietern überlegen?
 

vaamo:Obwohl wir einen vollständig digitalen Ansatz verwenden sind wir uns bewusst, dass es  Geldanlage und Altersvorsorge sensible und komplexe Thematiken sind. Deswegen haben wir einen starken Fokus auf den persönlichen Service gelegt. Unser Kunde kann über Livechat, telefonisch oder auch schriftlich mit uns in Kontakt treten. Mit einer geringen Mindestanlagesumme von 10 € monatlich geben wir Kunden darüber hinaus eine Möglichkeit unser Produkt kennen zu lernen.

 
Des Weiteren haben schon einige Namenhafte Partner, wie Santander, N26 oder 1822 direkt unsere Dienstleistung integriert. Damit ist gewährleistet ,dass wir stets die höchsten Ansprüche an Datenschutz und Sicherheit erfüllen.
TRADE-REX: Wie sollten Nutzer vorgehen, die nicht wissen, wie viel Risiko sie eingehen möchten?
 
vaamo: „Unser vaamo Anlageassistent wird von jedem Kunden durchlaufen. Dort werden alle relevanten Faktoren, die die Risikotragfähigkeit und Risikopräferenz bestimmen, abgefragt und eingeschätzt. Das daraus resultierende individuelle Risikoprofil kann übrigens jeder auf unserer Website vollkommen unverbindlich ausprobieren.
TRADE-REX: Wie steht ihr zu dem Thema ETF-Risiko und wie kann man hier unsichere Anleger beruhigen?
 
vaamo: „Vorab muss man hierzu sagen, dass vaamo lediglich in physisch replizierende ETF investiert, was einer Diskussion zu synthetischen ETF relativ wenig Spielraum lässt. Gerade im Retail-Geschäft sollten Transparenz und Verständlichkeit im Vordergrund stehen, weswegen synthetische ETFs aufgrund ihrer komplexen Struktur in solchen Portfolios nicht verwendet werden sollten.
 
Vor allem bei ETFs haben Fondsgesellschaften üblicherweise wenig Macht, da sie den Index strikt abbilden müssen. Die Qualität der ETFs wird von vaamo laufend überwacht und Fondsgesellschaften werden vollkommen unabhängig ausgewählt. 
 
Die Wertpapierleihe ist jedoch ebenfalls ein Thema was uns beschäftigt. Im Vergleich zu synthetischen ETFs schätzen wir das Kontrahenten-Risiko allerdings als gering und transparenter ein. Die daraus generierten Erträge minimieren zusätzlich die Kosten der ETFs. Hierbei ist sicherlich zu beachten, dass die Leihgebühr nicht vollständig dem ETF-Investor zugutekommt. Wie dieser Teilbaustein eines ETF sich in Zukunft verhält bleibt abzuwarten. Eine ständige Überwachung des Produktportfolios ist  daher nötig, um Wertpapierleihe und weitere Marktveränderungen und produktspezifische Risiken zu verstehen und sich danach auszurichten.
TRADE-REX: Angenommen es kommt zu einem erneuten Börsencrash“. Wie würde vaamo darauf reagieren und wie beruhigt vaamo in diesem Fall ihre Kunden?
 

vaamo: „vaamo steht für langfristige Geldanlage. Mit einem Blick auf den Finanzmarkt in den letzten Jahrzehnten kann man feststellen, dass ein Börsencrash“ (rapider Wertverlust über verschiedene Assetklassen hinweg) kurzfristige starke Verluste erzeugt, jedoch langfristig durchaus höhere Gewinne realisieren kann. Ein wesentlicher Aspekt hiervon ist, dass der Gewinn eines Investments die Kompensation für eingegangenes Risiko darstellt. Unsere Botschaft an unsere Kunden würden wir demnach in zwei Teile gliedern:

(i) Um Investmentgewinne zu realisieren, müssen auch zukünftige Risiken eines Börsencrashes“ eingegangen werden.
(ii) Die Vergangenheit hat aufgezeigt, dass diese kurzfristigen Risiken im langfristigen Horizont an Gewicht verlieren.
Es ist zu beachten, dass wir mit mehr als 10.0000 Einzeltiteln unsystematisches Risiko eliminieren.
TRADE-REX: Letzte Frage: Wie wird sich nach deiner Meinung der Robo-Advisor Markt in der Zukunft entwickeln und welche Pläne hat vaamo in dieser Hinsicht?
 

vaamo: „Robo-Advisor verwalten anteilig noch ein relativ geringes Volumen. Bisweilen vertraut der doch eher skeptische, deutsche Konsument auf etablierte Geschäftsbanken. Der Markt tendiert dennoch unaufhaltsam in Richtung digitaler Lösungen. Klassische Banken suchen nach eigenen Lösungen und platzieren diese am Markt. Hier sollte man jedoch beachten, dass unter Umständen Banken ihre alten, teuren Produkte erneut am Markt platzieren. 

vaamo wird in den kommenden Jahren seine Position als einer der führenden Robo-Advisor am Markt weiter stärken und dabei stets den Service und das eigene Produktangebot weiter verbessern und ausbauen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Wir freuen uns über Unterstützer, die TRADE-REX, mit Freunden oder Bekannten teilen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: